Wir stellen uns vor – das Permakultur Team

susan wacker

Susan Wacker
Susan wirkte nach dem Aufbau der Staudengärtnerei (2012-2016) im Jahr 2017 bis 2019 in der Kräuterei mit. Zudem war sie die letzten Jahre aktiv für das Permakultur Bildungszentrum und Fundraising tätig. Seit 2021 freut sie sich auf die neue und wundervolle Aufgabe im Bereich Saatgut. In die Tätigkeit fliesst ihre Liebe zur Natur und der Pflanzenwelt sowie ihr ganzheitliches Wissen über Kräuter, Heil-, Duft- und Räucherpflanzen mit ein. In Workshops und bei Führungen gibt sie ihre Erfahrungen gerne weiter.

Ellen_02

Ellen Voges
Ellen ist über die Auseinandersetzung mit Heilpflanzen und auf der Suche nach einer heilsamen Lebensweise zur Permakultur gekommen. Sie ist seit 2013 auf der Schweibenalp und in der Kräuterei tätig. Sie vertiefte ihr Wissen durch eine Ausbildung in Phytotherapie.

Tabea_Protrait Nah_Alant1_ml-monalisa-web-3284

Tabea Ehrensperger
Tabea arbeitete nach ihrem Studium der Umweltnaturwissenschaften in einer Wildstaudengärtnerei und von 2014 bis 2016 in unserer Kräuterei. Im Sommer 2018 kehrt sie wieder auf die Schweibenalp zurück und übernahm die Leitung der Staudengärtnerei. Pflanzen sind ihre Leidenschaft, in der Staudengärtnerei lässt sie ihr vielfältiges Wissen und ihre Freude an der Pflanzenwelt einfliessen.

Stephan_02 Kopie

Stephan Hornstein
Stephan lernte nach längerer selbständiger Tätigkeit als Gartenpfleger und- gestalter im Jahr 2016 die Permakultur kennen und fing Feuer für dieses Konzept. Er freut sich, dass er seit April 2019 bei der Umsetzung dieser Idee auf der Schweibenalp mitwirken darf, wo er für den sehr vielseitigen Bereich „Permakulturelle Landschaftspflege“ zuständig ist. Zu seinen Herzensanliegen gehört unter anderem die Förderung der Biodiversität auf dem Gelände der Schweibenalp.

Lisa Raimund

Lisa Raimund
Lisa ist in einem kleinen Ort mitten in der Natur aufgewachsen und hat dort ihre Liebe zur Flora und Fauna entdeckt. Auf der Suche nach naturnahem und gesundem Leben arbeitete sie als Voluntärin in verschiedenen Ökoprojekten in Deutschland, Peru, Kolumbien und auf den Azoren. Ihr ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit Kräutern führte sie zunächst als Voluntärin, danach als Praktikantin auf die Schweibenalp. Seit 2020 ist Lisa Mitarbeiterin in der Kräuterei. Aktuell vertieft sie ihr Wissen über Kräuter in einer Heilpflanzenausbildung.

fabian-200x200

Fabian Zurflüh
Fabian ist gelernter Staudengärtner und kommt aus dem Emmental. Schon als Kind war er von der Natur begeistert und konnte stundenlang durchs Grüne streifen. Er liebt alle Pflanzen und mag es den Bienen beim Summen zuzuhören. Das Zusammenspiel von Pflanzen und Insekten interessiert ihn sehr und er arbeitet daran, sich dazu ein fundiertes Wissen anzueignen. Er arbeitet seit 2021 in der Staudengärtnerei und hat 2019 schon als Praktikant mitgewirkt.

anne-200x200

Anne-Katrin Kleinschmidt
Anne ist in Köln auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern gross geworden. Diese reizvolle Kombination von Stadt und «Land» wie auch Mitglied eines Stadtteil-Gemeinschaftsgartens zu sein, förderten die Auseinandersetzung mit Selbstversorgung und damit, Menschen an das heran- und zurückzuführen, was sie (er-)nährt. Als Diplomtheologin wirkte Anne erwachsenbildnerisch an einer katholischen Akademie, bevor es sie ins Berner Oberland zog.
Im Bildungszentrum Alpine Permakultur ist sie zuständig für die Kursorganisation und Öffentlichkeitsarbeit.

Elmar

Elmar Walthert
Elmar wuchs im ländlichen Luzerner Seetal auf. Während seines Hotelmanagement-Studiums öffneten sich viele Türen. So erhielt er die Möglichkeit Psycholgie-Workshops beim Projekt Kompass mitzuorganisieren, machte sich als Ordnungscoach Prorganizer selbstständig und lebte seine Freude für das Organisieren und die Kommunikation immer mehr aus. So wirkt er nun auch teilzeit im Bereich Kommunikation und Fundraising auf der Schweibenalp.

Heiko quadratisch für Website

Heiko Widmer
Nach einer ersten Ausbildung zum Softwareentwickler und mehreren längeren Reisen, fand Heiko die Leidenschaft für den Gemüseanbau.
Im Zürcher Oberland, wo er aufwuchs, konnte er die Ausbildung zum Gemüsegärtner absolvieren.
Nun hat er auf der Schweibenalp die Möglichkeit, sein Interesse an Permakultur und Pflanzen zu vertiefen und dieses direkt anzuwenden.
Heiko liebt es mit der Natur zusammenzuarbeiten und von der Natur zu lernen. Seit 2022 ist er verantwortlich für den Gemüsegarten.

Alpine Permakultur Schweibenalp